Auf die Maltechnik kommt’s an

Vielfältige Maltechniken.

Hier findest Du alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Techniken, um Deine Keramik zu verschönern.

Wir stellen Dir folgende Techniken vor:

Vorzeichnen mit Bleistift, Pauspapier, Farben übereinander malen, Tupfen und Punkte, Kratz- und Ritztechnik, Stempeln, Schablonen, Abkleben, Freihändig bemale, Blubbertechnik, Erste Hilfe-Anleitung

Mit-Bleistift-vorzeichnen
Card Badge
Vorzeichnen mit Bleistift
Du kannst Deine Motive mit Bleistift vorzeichnen, die Linien sind nach dem Brennen verschwunden. Dabei ist es wichtig, den Bleistift nur sehr leicht über die Keramik zu führen. Denn zu festes Aufdrücken hat den gleichen Effekt wie ein Fettfinger: Farbe und Glasur halten nicht.
• Radieren ist möglich
• Bleistiftstriche brennen weg
• Nicht zu fest aufdrücken, damit die Glasur nicht löchrig wird
Pauspapier
Übertrage Dein Lieblingsmotiv einfach mit einem Pauspapier. Zeichne es mit leichtem Druck nach – dabei kommt die beschichtete Seite nach unten. Lege dann das Pauspapier mit der beschichteten Seite auf deine Keramik, fixiere es und ziehe das Motiv mit einem härteren Bleistift und mit Druck nach.
• Beschichtete Seite nach unten auf Vorlage legen
• Mit Bleistift nachzeichnen
• Papier auf die Keramik legen
• Mit etwas Druck Linien nachziehen
• Linien brennen weg
Card Badge
Farben übereinander malen
Wenn Du Farben übereinander malen möchtest: erst die hellen Farben auftragen. Da Farben im Ofen miteinander verschmelzen, vermischen sich auch Farbpigmente. So wird z. B. Dunkelblau ein darüber gemaltes Gelb „schlucken“ oder stark verändern.
Ausnahme ist Weiß: es enthält die höchste Pigmentdichte. Daher kannst Du weiße, cremige Punkte über dunkle Farben tupfen.
• Erst helle, dann dunkle Farben auftragen
• Farben brennen glasig-transparent aus
• Weiß kannst Du über jeder Farbe platzieren
Tupfen
Punkte und Tupfen
Du kannst mit Punkten schönste Muster auf Deine Keramik zaubern. Tauche dazu einfach den Pinselstil in die Farbe und tupfe die Farbe auf die Oberfläche – für jeden Punkt neue Farbe holen. Natürlich kannst Du auch mit kleinen Schwämmchen Farbe auftupfen.
• Pinselstil in die Farbe tauchen und gerade aufsetzen
• Einmaliges Auftragen reicht
Kratz-und-Ritztechnik
Card Badge
Kratz- oder Ritztechnik
Nachdem Du Farbe in gewünschter Stärke aufgetragen hast und die Farbe frisch getrocknet ist, kannst Du z. B. mit einem spitzen Holzstäbchen loslegen. Dabei soll das Weiß der Keramik wieder zum Vorschein kommen. Die weiße Linie wird später deutlicher, da sich die Glasur hinein legt und beim Brennen aufhellt.
• Exaktes Ritzen von Motiven, Mustern oder Schrift möglich
• Farbe muss dick genug und frisch getrocknet sein
• Farbe leicht anfeuchten, wenn schon zu trocken
• Krümel mit trockenem Pinsel abstreichen
Keramik bestempeln
Stempeln
Mit Stempeln aller Art kannst Du tolle Motive auf Deine Keramik aufbringen. Dabei ist es wichtig, dass Du einen dunklen Farbton wählst, da der mehrmalige Auftrag wegfällt. Einfach einen Farbklecks mit einem Schwamm auseinandertupfen, sodass eine dünne Farbschicht entsteht, Stempel drauf und – losstempeln.
• Betupfe den Stempel ganz vorsichtig
• Verwende nur dunklere Farben
• Mache einen Probeabdruck auf Papier
Keramik schablonieren
Card Badge
Schablonen
Hier ist es wichtig, dass Du mit einem Farbschwämmchen vorsichtig die Auflage übertupfst, damit die Umrisse nicht unsauber werden. Wenn die Schablone nur lose aufliegt, ist es besser, die Umrisse mit Bleistift nachzuziehen oder in die Grundierung hinein zu ritzen.
• Mit Bleistift vorzeichnen oder direkt ritzen
• Vorsichtig mit Schwämmchen übertupfen
Keramik abkleben
Abkleben
Bringe einfach das Klebeband in den Streifen oder Mustern deiner Wahl auf und drücke es gut an. So verhinderst du, dass die Farbe darunter laufen kann. Male das Keramikstück an und lasse die Farbe etwas antrocknen, damit sie beim Abziehen der Klebebänder nicht verläuft.
• Klebeband gut an die Keramik drücken
• Übermalen und kurz antrocknen lassen
• Vorsichtig wieder das Klebeband ablösen
Keramik freihand bemalen
Card Badge
Freihändig bemalen / Freestyle bemalen
Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und Du kannst dich kreativ austoben. Freihändiges Malen ist die Königsdisziplin und für etwas Geübtere geeignet. Wenn du mit mehreren Farben malst, solltest Du eine immer erst gut trocknen lassen, bevor du die nächste ansetzt.
• Mal die Welt, wie Sie Dir gefällt
• Großflächig oder mit feinsten Konturen
Blubbertechnik
Card Badge
Blubbertechnik
Erzeuge spannende Muster aus farbigen Luftblasen auf Deiner Keramik. Vermische dazu zu gleichen Teilen Farbe und Wasser mit einem Tropfen Spülmittel. Puste durch einen Strohhalm in die Flüssigkeit und lass dann aufsteigende Luftblasen auf oder in die Keramik fallen.
• Die Blasen langsam von selbst platzen lassen
• Keramik trocken lassen und nicht mehr bewegen
Card Badge
Erste Hilfe
Uups, ein kleiner Klecks an der falschen Stelle? Kein Problem: einfach mit einem sauberen, leicht angefeuchteten Schwämmchen entfernen. Das funktioniert bei hellen Farben besser, als bei dunklen. Größere Farbflächen solltest Du nicht zu feucht abwischen, da die Keramik sonst zu viel Wasser aufsaugt und im Ofen platzen kann.
• Kleine Ausrutscher oder Flecken passieren hin und wieder
• Trockene Farbkleckse mit Stäbchen abkratzen oder abschleifen
• Vorsicht bei Schwarz, Pigmente ziehen leicht in Oberfläche ein
• Farbe ist wasserlöslich und wäscht sich leicht aus der Kleidung aus
• Im Notfall zu unseren Öffnungszeiten anrufen 0711- 500 96 365
Buy now

Anmelden

Passwort vergessen?

Ein Kundenkonto eröffnen?